Joana Prather Diversität

Diversität: Einfach machen

Vorab schon mal was zum Hören: Im Gespräch mit den wunderbaren Sandstormlern zum Thema Diversität (und auch ethischem Unternehmertum) Disclaimer:Dieser Blogbeitrag kann Spuren von Klischees enthalten. „Diversity“ – ein neuer Begriff für ein zeitloses Thema Es gab schon immer Menschen, die sich für Chancengleichheit und soziale Gerechtigkeit engagiert haben. Mit dem trendigen Wort „Diversity“ findet sich dieses Engagement auch in …

View Post

Einfach mal Danke sagen

Denkst du manchmal, es kommt immer seltener vor, dass sich jemand für etwas, das du getan hast, bedankt? Empfindest du dein Umfeld als undankbar – ob Zuhause, bei der Arbeit, beim Einkaufen oder irgend einer anderen Situation in deinem Alltag?Vor allem im Arbeitsumfeld höre ich oft „Das dankt mir/dir sowieso keiner.“Im Sinne von, es lohnt sich eh nicht sich zu …

View Post

Wer bist du – und wenn ja wieviele?

Diese Frage kommt amüsant daher, doch lohnt sich ein genaueres Hinschauen.Oft ist uns gar nicht bewusst, wie viele verschiedene Rollen wir im Alltag einnehmen und welche Erwartungen andere damit an uns stellen. Eine berufstätige Frau kann z.B. die Kollegin und Chefin, Expertin auf ihrem Fachgebiet, Mentorin für andere Menschen und Netzwerkerin sein.Im Privaten ist sie Freundin, Partnerin, Mutter, Nachbarin, Tochter, …

View Post

Neue Arbeit braucht neues Denken

Seit geraumer Zeit ist „New Work“ oder „Arbeit 4.0“ in aller Munde. Viele Unternehmen investieren viel Geld in die oft seit langem überfällige Erneuerung der Arbeitsräume und Büroeinrichtung oder bauen gleich neu nach modernsten Standards. Doch was ändert sich wirklich dadurch? Ich bin der Überzeugung, wenn nicht auch die Menschen, die in diesen erneuerten Räumen zusammenkommen, sich in gewissen Maße …

View Post

Raus aus der Zeitfalle

Immer häufiger höre ich von Freunden und Bekannten den Ausspruch „Hätte ich doch nur etwas Zeit, aber es ist gerade so stressig.“Dieser undefinierte Stress bestimmt schleichend einen Tag, dann noch einen und ohne dass sie sich dessen bewusst werden plötzlich einen Großteil ihres Lebens. Woher kommt dieser Zeitdruck, unter dem vor allem Frauen oft leiden?Zum einen glauben wir, für alles mögliche …

View Post

Minimalismus im Unternehmen

Das „Haben“ hat das „Sein“ schon vor längerem als Lebensinhalt abgelöst – auch im Unternehmen. Nach und nach zeigt sich jedoch bei vielen Menschen eine Leere und Unzufriedenheit. Die Einträge auf der gedanklichen ToDo Liste: Karriere, Haus, Familie – sind abgehakt: Dennoch bleibt das Glück aus. So kommen einige zurück zum Sein. Im Privaten geht der Trend hin zu weniger …

View Post

Lachen bei der Arbeit – ist das erlaubt?

Die beste und produktivste Phase in meinem Arbeitsleben als Angestellte war die, als in unserem Büro viel gelacht wurde. Das Lachen war auf dem gesamten Flur zu hören und machte andere Kollegen neugierig (und ein wenig neidisch?). Manch einer fragte uns, ob wir denn manchmal auch arbeiten. Huch, waren wir deshalb da? ???? Durch das Lachen kam die Leichtigkeit und …

View Post

Die (Ohn)Macht deiner Worte

Stell dir vor, die Gedanken in deinem Kopf wären glasklar und du könntest ihnen in jedem Moment genau so klar und präzise mit Worten Ausdruck verleihen.Keine Wiederholungen des bereits Gesagten.Keine Rechtfertigungsschleifen, um bereits vorab zu begründen, wie du zu deiner Meinung gekommen bist.Keine Entschuldigungen für deinen Standpunkt, der dem einen oder anderen missfallen könnte.Einfach deinen Punkt setzen. Dem gegenüber steht …

View Post

Vom Lernen ins Wachsen

Wir alle sind mindestens einmal dem Ausspruch „Wissen ist Macht“ begegnet. Ich stimme diesem Spruch nur bedingt zu. Wissen allein macht keinen allzu bedeutenden Unterschied im Leben. Vielleicht den, dass du anderen noch etwas mehr erzählen kannst. Die schlimmsten Leute, die ich erlebe sind diejenigen, die mir die Welt erklären wollen, dafür auch jede Menge theoretisch einwandfreies Wissen zitieren, es …

View Post

Weibliche Rollenvorbilder

Ich stelle meinen Klientinnen (und manchmal auch interessierten Männern) gern folgende Frage:An was für eine Person denkst du bei dem Wort „Führungskraft“? Bisher haben alle spontan einen Mann vor Augen gehabt. Durchsetzungsfähig, entscheidungsstark, sachlich. Ein klassisches Rollenvorbild, vor allem in den von Männern dominierten MINT Bereichen. Dort trifft man auch im Jahre 2019 Frauen in Führungspositionen nur in der Unterzahl …

View Post